Das Kloster Kera Kardiotissa liegt 50 km südöstlich von Heraklion , befindet sich am Nordhang des Dikti-Gebirges , neben der Straße zum Plateau von Lassithi führend .Ein historisches Kloster, wonach die umliegenden Siedlungen Kera and Ano Kera genannt worden sind.

Das genaue Datum der Gründung ist unbekannt. Die Legende besagt, dass die Errichtung des Klosters mit der Ikone der Jungfrau Maria verbunden ist , so bekam das Kloster den Namen Kira (Kira bedeutet Our Lady).Die Ikone wurde vom San Lázaro (9. Jahrhundert) gemalt und zeigt die seligste Jungfrau Maria mit dem Jesuskind. Nach der Tradition, wurde sie während des Ikonoklasmus nach Konstantinopel gebracht und kehrte auf einer wundersame Weise wieder ins Kloster zurück. Zudem wurde die Ikone von einem Weinhändler gestohlen und nach Rom gebracht , wo sie sich heute noch in der Kirche San Alfonso befindet . Im Jahr 1735 wurde sie durch eine andere Ikone ersetzt, die heute ebenso mit Wunder wirkenden Eigenschaften verbunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.